Zwei neue Optimisten

Durch die großzügigen Spenden, die die Jugendabteilung auf Initiative der Angehörigen des verstorbenen Günther Matthiessen, anstelle von Grabschmuck erhielt, war es möglich neue regattataugliche Optis anzuschaffen. Um diese Anschaffung und den Einsatz für die Jugendabteilung von Familie Matthiessen gebührend zu feiern tauften wir die Boote 14.5. mit anschließendem Grillfest in Hafen1. Nicht nur die “Besatzung” der Optis erschien. Auch Geschwister, Eltern und Großeltern feierten mit.
Gemeinsam bereiteten die Kinder mit Unterstützung der Eltern und Trainer die Taufe vor. Alle Optis wurden aufgeriggt und die “Günni” und “Schwerturner” geschmückt, schließlich waren sie die Hauptattraktion auf der Feier. Gegen 17 Uhr versammelten sich alle und Kim taufte den ersten Opti auf den Namen “Günni”, der seinen Namen zu Ehren ihres Opas erhielt und wünschte ihm allzeit Gute Fahrt. Ihre Oma Barbara war immer an ihrer Seite und sehr gerührt von dem, was durch die Spenden ermöglicht worden ist.
Lara, Optiseglerin der SVG taufte den zweiten Opti auf den Namen “Schwerturner”, auf dessen Schwert ab nun Bjarne turnen darf. Viel lieber soll er damit aber mit viel Spaß und schnell Segeln!! Tom darf mit ihm um die Wette auf Günni segeln. Mit Sekt und Orangensaft wurde auf Günni und Schwerturner angestoßen.

Natürlich wurde an diesem ehrwürdigen Tag auch die Saison mit einer ersten Runde auf dem Wasser eingeläutet. Die Kleinen machten das Hafenbecken unsicher, während die Großen den Grill anfeuerten und alles für ein leckeres Essen vorbereiteten. Nachdem alle Boote wieder abgeriggt und gut geputzt wieder verstaut waren, begann für alle ein gemütlicher Abend mit viel leckerem Gegrillten, Salaten und Kuchen. Während die Kinder tobten, saßen die Erwachsenen gemütlich beisammen und planten schon den nächsten Segeltag.  
Ein großes Dankeschön an alle die dabei waren, insbesondere an Familie Matthiessen, die diesen Tag überhaupt erst möglich machten!