Ostsee Ragattasegler

Ostseecup Regattateilnahme

Die Travemünder Woche Mittelstrecken Regatta, ein zweitägiger Rundkurs durch die Lübecker Bucht von jeweils ca.
30sm mit Ziel Grömitz / Travemünde war ebenfalls von schwachen Winden geprägt. Leider vergaß die Wettfahrtleitung die Bahn abzukürzen, so dass die erste Wettfahrt sehr, sehr lange gedauert hat. Mit einigem Glück gelang es Hauke
Haberlandt  in der Gesamtwertung (2. und 4.) den 3. Platz zu belegen. Allerdings hatte der veranstaltende Verein(LYC) weder Pokal noch die Namensnennung bei der Preisverteilung dafür übrig. Teil der Bannerouge Regatta Crew war Alexander Franck, früheres Opti – Kind, 420er und Kuttersegler.
Lutz Teilnahme an dieser Regatta schloss mit dem 4.Platz ab. Sehr viel besser lief es für Lutz eine Woche später bei
den Up & Down Wettfahrten im Rahmen der Travemünder Woche, hier erreichte er einen beachtlichen 3. Platz. Mit an
Bord der Tsunami war Friederike Mathiesen aus unserer Jugendabteilung, in der sie auf Opti, 420er und Kutter viele
Segelerfahrungen schon gesammelt hat.
Bei der diesjährigen Fehmarn-Rund-Regatta von Heiligenhafen im Rahmen des Ostsee-Cups konnte Lutz Pouplier auf
den dritten Platz von 15 Booten in seiner Gruppe segeln. Die Bedingungen auf dem eigentlich 42sm langen Kurs warvon
einer großen Flaute geprägt, so dass die Bahn abgekürzt wurde. Auch hier war Friederike und auch sein Sohn Niko
wieder mit an Bord.
Mit diesem Ergebnis liegt Lutz in der Gesamtwertungin seiner Gruppe auf dem ersten Platz. Es stehen noch zwei Regatten im Ostseecup aus. Lutz Vorsprung ist aber schon sehr groß und für den Zweitplatzierten kaum aufholbar.
Beim Neustadt Cup, einer familienfreundlichen Regatta der Stadt Neustadt ohne Ostseecup Wertung, belegte Hauke
Haberlandt in seiner Gruppe den zweiten Platz. Schauerböen mit bis zu 30 Knoten Wind (Windstärke 7) machten einige
Segelwechsel nötig, so dass es eine sehr spannende Regatta war.

Näheres zum Ostseecup durch Klick auf den Link.